Yogatherapie

Yogatherapie ist kein Yogakurs. Hier geht es um dich, deine Besonderheiten und Anliegen. Im Einzelsetting erlernst du Yogatechniken, abgestimmt auf deine jeweiligen Beschwerden. Das Übungsprogramm wird von mir für dich zusammengestellt und du erhältst wertvolle Tipps und Hinweise, um deine psychische und physische Gesundheit zu stärken und deinen Energiehaushalt zu harmonisieren und zu stabilisieren.

Yoga als Therapie verlangt eine individuelle Herangehensweise. Für viele Beschwerden gibt es hervorragend ausgearbeitete Übungsprogramme, die sich in der Praxis bewährt haben. Wo dein Schwerpunkt liegt, ob bei Atemtherapie, Entspannung und Meditation oder Yogaübungen, werden wir gemeinsam über deine spezifischen körperlichen Beschwerden und Symptomen, herausfinden.

Eines sollte dir aber bewusst sein, nur bei regelmäßiger disziplinierter Anwendung wirst du den erwünschten Erfolg erzielen. Der Wunsch, sich von Stresssymptomen wie Rückenschmerzen, Verdauungsproblemen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe, Angst usw. zu befreien kann auch heißen, die geliebten Komfortzone zu verlassen.

Yogatherapie ersetzt jedoch nicht die Behandlung durch einen Arzt, Facharzt oder Therapeuten. Bei bestimmten Indikationen und Diagnosen ist der fachärztliche Rat vor Beginn einzuholen.

Scroll to Top